Anne Will am 07.02.2010: Steuerhinterziehung und die neue Daten-CD


Die Sendung von Anne Will war in der Tat denkwürdig: Allen Ernstes wurden dort durch Hans Olaf Henkel vor allem zwei zentrale Thesen vertreten:

1. Wer als Wohlhabender und Leistungsträger seine Einkünfte an der Steuer vorbeibringt, schädig damit nicht den Staat und die Allgemeinheit, sondern vor allem sich selbst, weil ja eben diese Wohlhabenden die höchste Steuerlast tragen, die dann durch Steuerhinterziehung noch weiter steigen muss.

2. Im Vergleich zum Sozialbetrug – vor allem durch Hartz-IV-Bezieher – sei Steuerhinterziehung gar nicht so schlimm, gemessen an den Schadenshöhen.

Mann muss nicht alles genauso sehen wie Albrecht Müller, aber lesenswert ist seine Stellungnahme allemal.

Und wer sich selber ein Urteil bilden will, hier der Link zur Sendung:

http://daserste.ndr.de/annewill/videos/annewill1686.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s